Marburg

Über mich

Ihr Oberbürgermeister

/file_data/flextemp/images/37urltpl100234standpunk.svg

Standpunkte

MARBURG WIRKT...

/file_data/flextemp/images/37urltpl100224bg-red.svg

Danke für Ihre Unterstützung!

In der Stichwahl am 28.3.2020 haben Sie mich erneut zum Marburger Oberbürgermeister gewählt. Für Ihre Unterstützung sage ich: vielen herzlichen Dank!

Ich führe mein Amt mit dem Verständnis, Oberbürgermeister für alle Marburger*innen zu sein. In den kommenden Jahren werde ich mich dafür einsetzen, dass wir in Marburg 3.000 neue und bezahlbare Wohnungen bauen, wir den Klimaaktionsplan umsetzen, Armut bekämpfen, klare Kante gegen Rechts zeigen und die Stadt gemeinsam zusammenhalten. Dabei baue ich auch weiterhin auf Ihre Unterstützung.

Ihr

Dr. Thomas Spies


HERZLICHEN DANK!

Dr. Thomas Spies -

Ich bin noch nicht fertig. Viel haben wir erreicht, aber viel ist noch zu tun. 3000 neue Wohnungen, Marburg klimaneutral bis 2030, Altersarmut lindern, Chancengleichheit für alle unsere Kinder - gemeinsam mit den Bürger*innen Marburgs möchte ich eine langfristige Zukunftsvision für die Stadt entwickeln und umsetzen. Mit allen, die mitmachen und die sich engagieren, will ich mich weiter für eine der bedeutendsten, der klügsten und herzlichsten, der tolerantesten und weltoffensten, für die allerschönste, wenn auch eine der kleineren Metropolen der Welt, einsetzen. Dafür bitte ich Sie um sechs weitere Jahre als Oberbürgermeister von Marburg.

MARBURG WIRKT - Der Spot

28.03.2021

Vielen herzlichen Dank!... Vielen herzlichen Dank!

Jetzt trinken wir noch ein Glas Wein zusammen und morgen um 8 Uhr gehe ich wieder ins Rathaus. Wir sind mitten in großen Herausforderungen. Die wollen und die werden wir meistern.
#Marburgwirkt

https://votemanager-gi.ekom21cdn.de/2021-03-14/06534014/html5/Buergermeisterstichwahl_Hessen_308_Gemeinde_Universitaetsstadt_Marburg.html

27.03.2021
How to Share With Just Friends

How to share with just friends.

Posted by Facebook on Friday, December 5, 2014

Morgen gilt's! Stichwahl für die Oberbürgermeisterwahl am 28. März. Dafür bitte ich noch einmal um Ihre Unterstützung und Ihre Stimme.

#Marburgwirkt

25.03.2021

Ich will, dass wir in... Ich will, dass wir in Marburg konsequent soziale Ungleichheit und Armut bekämpfen. Bildungsgerechtigkeit und gleiche Chancen für alle Kinder, das ist unser Auftrag. Das ist die Richtschnur unserer Politik.

#Marburgwirkt

24.03.2021
Ich habe Tempo 30 im...

Ich habe Tempo 30 im Marbacher Weg und der Emil-von-Behring-Straße angeordnet. Seit Jahren haben der Ortsbeirat und viele Anwohner*innen in der Ketzerbach und Marbach diesen Schritt gefordert und ich freue mich, dass es jetzt klappt!

Das wird die Lebensqualität an dieser zentralen Lage erheblich verbessern. Wir erhoffen uns weniger Lärm und Abgase und mehr Sicherheit für Fahrradfahrer*innen. Bei diesen engen Straßen wird das für die Autos real kaum ein Nachteil sein, aber für Radverkehr und Anwohner*innen spürbare Verbesserungen bringen. Damit verbessern wir die Erreichbarkeit auch des Pharmastandorts per Rad. Zusätzliche Radwege über den Oberen Rotenberg und von Wehrshausen aus sind bereits in Planung.

Im Übrigen fördern wir auch den Kauf von E-Bikes, um den Umstieg noch attraktiver zu machen. So geht doch Verkehrswende: Alternativen stärken. Das nutzt denen, die umsteigen und denen, die auf ihr Auto angewiesen sind, weil sie durch weniger Verkehr müssen.

Alle Informationen auf https://www.marburg.de/portal/meldungen/tempo-30-im-marbacher-weg-fuer-sicherheit-und-klimaschutz-gegen-laerm-und-abgase-900007556-23001.html?rubrik=900000004

23.03.2021

Marburg ist eine... Marburg ist eine wunderschöne, eine weltoffene und herzliche Stadt. Hier wird niemand im Stich gelassen. Wir helfen einander. Doch wofür hier kein Platz ist, das ist Rechtsextremismus und andere Formen der Menschenfeindlichkeit.

#Marburgwirkt

22.03.2021
How to Share With Just Friends

How to share with just friends.

Posted by Facebook on Friday, December 5, 2014

Marburg ist nicht nur eine Universitätsstadt, sondern seit vielen
Jahrzehnten und Jahrhunderten auch eine Stadt mit sichtbar weiblichem
Einfluss. Von Hannah Arendt, Elisabeth Blochmann, Christa Czempiel,
Hedwig Jahnow und Käte Dinnebier - um nur einige wenige von vielen zu
nennen, die ihre Spuren in unserer schönen Stadt hinterlassen haben.
Marburger Geschichte ist auch die Geschichte von Frauen. Auf den
Spuren dieser beeindruckenden Persönlichkeiten gestalten wir heute
Marburg und den Landkreis Marburg-Biedenkopf gemeinsam an zentraler
Stelle. Stadträtin, Co-Vorsitzende größten Partei, Landrätin - Frauen
sind in Marburg nicht nur dabei, sondern treffen Entscheidungen an
zentraler Stelle gleichberechtigt.

Dennoch bleibt viel zu tun. Lohnungleichheit, Verteilung von
Care-Arbeit und nicht zuletzt das große Unsicherheitsgefühl auch in
unserer Stadt für Frauen. Wir finden: da geht noch was. Was
wir in Marburg machen können, um das Leben von Frauen einfacher,
besser und sicherer zu machen, darüber möchten wir sprechen mit:

Anna Boulnois, DGB-Gewerkschaftssekretärin

Goharik Gareyan, Vorsitzende des Ausländerbeirates und Ortsvorsteherin Altstadt

Kirsten Fründt, Landrätin

Marianne Wölk, Stadtverordnetenvorsteherin und Mitglied im Landesbezirksvorstand von ver.di

Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister und Gleichstellungsdezernent

22.03.2021

Marburg ist nicht nur eine... Marburg ist nicht nur eine Universitätsstadt, sondern seit vielen Jahrzehnten und Jahrhunderten auch eine Stadt mit sichtbar weiblichem Einfluss. Von Hannah Arendt, Elisabeth Blochmann, Christa Czempiel, Hedwig Jahnow und Käte Dinnebier - um nur einige wenige von vielen zu nennen, die ihre Spuren in unserer schönen Stadt hinterlassen haben. Marburger Geschichte ist auch die Geschichte von Frauen.

Auf den Spuren dieser beeindruckenden Persönlichkeiten gestalten beeindruckende Frauen heute Marburg und den Landkreis Marburg-Biedenkopf gemeinsam an zentraler Stelle. Stadträtin, Co-Vorsitzende der größten Partei, Landrätin - Frauen sind in Marburg nicht nur dabei, sondern treffen Entscheidungen an zentraler Stelle gleichberechtigt.

Dennoch bleibt viel zu tun. Lohnungleichheit, Verteilung von Care-Arbeit und nicht zuletzt das große Unsicherheitsgefühl auch in unserer Stadt für Frauen. Auch ich finde: da geht noch was. Was wir in Marburg machen können, um das Leben von Frauen einfacher, besser und sicherer zu machen, darüber spricht die Marburger SPD heute Abend - und ich darf moderieren und vor allem zuhören.

Dabei sind:
Anna Boulnois, DGB-Gewerkschaftssekretärin
Goharik Gareyan, Vorsitzende des Ausländerbeirats und Ortsvorsteherin Altstadt
Kirsten Fründt, Landrätin
Marianne Wölk, Stadtverordnetenvorsteherin und Mitglied des ver.di Landesbezirksvorstandes
Kirsten Dinnebier, Stadträtin
Anna-Lena Stenzel, Co-Vorsitzende der Marburger SPD

21.03.2021
How to Share With Just Friends

How to share with just friends.

Posted by Facebook on Friday, December 5, 2014

Wir brauchen nochmal 3000 neue und bezahlbare Wohnungen für Marburg. Denn wir müssen die Mieten in Marburg runterbekommen, damit sich alle eine bezahlbare Wohnung bei uns leisten können.

#Marburgwirkt

20.03.2021

Was macht man so am... Was macht man so am Wochenende zwischen erster Runde und Stichwahl? Natürlich: Wahlkampf!

Ich bin den vielen Unterstützer*innen innerhalb und außerhalb der SPD unglaublich dankbar für diese tolle Unterstützung. Sie haben nach sechs Wochen Kommunalwahlkampf unter schwierigsten Pandemie-Bedingungen wirklich jede Erholung verdient. Trotzdem opfern viele ihr Wochenende und sind mit Info-Ständen, auf Fahrrädern und heute am kompletten Richtsberg unterwegs - immer mit Abstand und Maske. Vielen herzlichen Dank euch und Ihnen allen!

Danke für diesen fantastischen Rückenwind. Wir gehen selbstbewusst in die Stichwahl am 28. März! #Marburgwirkt